Musikalische Leitung

Die Uni-Bigband erarbeitet seit dem Semester 1992 ein anspruchsvolles Programm, das funkige Grooves, mitreißenden Latin aber auch den Swing der alten Meister, wie Duke Ellington und Count Basie umfasst. Sie ist durch außergewöhnliche Projekte, wie “Bigband goes Wagner” zum Jubiläumsjahr des Bayreuther Komponisten, in Erscheinung getreten und bildet daher in seiner Funktion als kreatives Ensemble ein wichtiges kulturelles regionales Sprachrohr der Universität.

Die Bigband präsentiert sich in zwei Ensembles unter der Leitung von:

Alfred Hofmann

Alfred Hofmann wurde 1993 in Dshambul, Kasachstan, geboren, wuchs jedoch ab dem 2.Lebensjahr im unterfränkischen Schweinfurt auf, wo er seit seiner Einschulung 1999 ersten Klavierunterricht an der Musikschule erhielt. Im Alter von 13 trat er dem Jugendchor der Stadtkirche Schweinfurt bei und nahm parallel den ersten Orgel- und weiteren Klavierunterricht bei Dekanatskantorin KMD Andrea Balzer. Die Musik begleitete ihn daraufhin bis zu seinem Abitur, das er 2012 am Alexander-von-Humboldt Gymnasium ablegte. Einer seiner Schwerpunkte war hierbei das Fach Musik, in dem er sein Additum schrieb und erste Erfahrungen im Arrangieren und im Umgang mit Studio- bzw. DAW-Software sammelte.

Von Oktober 2012 bis Februar 2017 folgte ein Kirchenmusik-Studium an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik Bayreuth, das er erfolgreich mit einem Diplom abschloss. Neben der klassischen Kirchenmusik setzte er einen besonderen Schwerpunkt auf die Nebenfächer im Popbereich, u.a. in Jazz-Pop-Rock-Piano und Schlagzeug. Seit April 2017 baut er seine Fähigkeiten in diesem Bereich durch ein weiteres Studium im Fach Popularmusik – ebenfalls an der HfK Bayreuth – aus.

Seit dem Sommersemester 2018 hat er die Leitung der Bigband der Universität Bayreuth von Julia Kiermaier inne. Im Oktober gleichen Jahres übernahm er zudem die Leitung einer weiteren Bigband der Universität Bayreuth von Peter Übelmesser. Des Weiteren komponiert und arrangiert er im Rahmen seines 2016 gegründeten Soloprojekts AERIC eigene Songs, die er sowohl solo als auch mit anderen Instrumentalisten im Bayreuther Raum, u.a. auf der Landesgartenschau, dem Unikat, in der Sübkültür und Lamperie aufgerührt hat. Am 19. Juni 2018 erschien sein Debüt-Album „Alles Neu“, in dem sich seine Liebe zur Stilvielfalt in verschiedenen musikalischen Richtungen widerspiegelt und deren Bandbreite er in die Arbeit mit den Bigbands einbringen möchte.